Hälsningar från Sverige

Delegation der Realschule besucht derzeit Schweden.

Die fünf Schüler und zwei Lehrkräfte wurden am Sonntag nach gut drei Stunden Flugzeit mit Zwischenstop in Stockholm von ihren Gasteltern direkt am Flughafen Umea abgeholt.

Die Schule Castorskolan mit 280 Schülern liegt im Zentrum der 2442 Einwohner zählenden Stadt Bjurholm, die ca. 60 km im Landesinneren liegt und die am dünnsten besiedelten Provinz Schwedens ist. (Provinz Västerbotten, 260.000 Einwohner = 2,8 % der Gesamtbevölkerung Schwedens). Bjurholm ist zudem die kleinste der 299 Kommunen Schwedens.

Nach einem herzlichen Empfang durch den Bildungsreferenten der Gemeinde Bjurholm und die Rektorin des Schulzentrums (http://www.bjurholm.se/?id=1066) in der Schulaula, die gleichzeitig auch als Stadthalle verwendet wird, durften die Gastschüler aus Belgien, Madeira, Spanien, Litauen und Beilngries bekannte Lieder schwedischer Interpreten intonieren und einen Schnellkurs in schwedischen Volkstänzen absolvieren.

Am frühen Nachmittag luden die Gasteltern alle Projektteilnehmer zu "Grilled Sausages" mit "Hot Chocolate" auf einem zugefrorenen See in der weiteren Umgebung der Stadt ein. Zu diesem "Barbeque on Ice" chauffierten diese ihre Gäste mit dem Snowmobil, das jeder Schwede ganz selbstverständlich besitzt, durch die verschneite Waldlandschaft. Dick eingepackt wurden am Lagerfeuer Wurst und Brot geröstet und die sehr langsam einsetzende Abenddämmerung bewundert. Um 17 Uhr war es dann stockdunkel.

Am heutigen Dienstag wurde harte Projektarbeit geleistet, indem bunt gemischte Schüler- und Lehrergruppen mittels Tablets und Notebooks unterschiedliche Themen zum Gastgeberland erarbeiten mussten (Geschichte, Recht des freien Zugangs, Recycling, Fischen und Jagd, Waldwirtschaft, Landwirtschaft,...). Zeitgleich wurden in der Schulküche Fiskas (= Plätzchen und Lebkuchen) hergestellt. Nach einer Sportstunde im Feien auf der Eisbahn ging es am Nachmittag zur Elchfarm, wo die mächtigen und immer noch sehr scheuen Riesen der nordischen Wälder aus nächster Nähe bestaunt, gefüttert und sogar gestreichelt werden konnten. (www.algenshus.se/www.visitbjurholm.nu/de)

von Matthias Röder